Perl2020
Perl2020

Historie eines Sportplatz-Umzuges

Wir versuchen alle Ereignisse rund um dieses Thema zeitlich einzuordnen. Ergänzungen werden weiter eingearbeitet.

wann                  passierte was

29.05.2020  TLZ: Zwei Ruinen - ein Investor

                        1. „Neue Mitte Alperstedts“

                            Deutschen Seniorenförderung und Krankenhilfe (DSK)

                        2. abgebrochene Baustelle eines „Sport-Hotels“ hinter dem Sportplatz

                            Pro Seniore Consulting

                        Beide gehören zur Victors Gruppe und das Hotel sollte plötzlich eine

                        Seniorenresidenz werden - das scheint Methode zu haben, Stichwort

                        "Strategische Reserve" -> vgl. Kümmelbacher Hof !

                        Werden Gemeinden "bestraft" wenn sie nicht in der Spur laufen?

29.04.2020  SZ: kostenneutral oder Kostenexplosion im Haushalt?

                        Im Artikel stehen viele Zahlen rund um Haushalt und Sportplatzbau.

                        "Kos­ten von rund 2,6 Mil­lio­nen Eu­ro – da­mit wür­de der Sport­platz

                         dop­pelt so teu­er wie ver­an­schlagt"

16.04.2020   Mosella: Der etwas andere Spatenstich

                        Clubheim FC Perl

                        Statt Presse, Politik und Reden rollte ein

                        Bagger an und begann recht schnörkellos

                        einfach mit den ersten Arbeiten im

                        Bereich hinter dem Schengen Lyzeum.

12.03.2020   Gemeinderat einstimmig für  Auftragsvergaben zum neuen Clubheim

07.03.2020  Neue Leuchtmittel für die Flutlichtanlage am Hammelsberg

                        Noch werden Erhaltungsausgaben getätigt und zumindest defekte

                        Birnen der Flutlichtanlage ausgetauscht.

03.03.2020   Auftaktveranstaltung Vorsorgekonzept Starkregen

                       und Hochwasser

                         Der Sportplatz hat Gefälle gegen den Hang.

                         Er hält bei Starkregen Wasser zurück.
                         Wenn es aber dann mal zu Überstau und

                         Überflutung kommen sollte (planmäßig

                         alle 3-5 Jahre) dann fließt das genau Richtung Kindergarten ab.

05.02.2020  SZ: Wieder jede Menge Artikel über weitere Kostensteigerungen

                      31.01.: Oberbürgermeister Uwe Conradt bestätigt einen weiteren

                                   Kostenanstieg um 5,5 Millionen Euro – und beklagt bei der

                                   Sanierung „zahlreiche Fehler“.

                      01.02.: "Weil sie’s halt nicht können, die Stadionbauer in unserer Stadt."

                      03.02.: „Wir tun alles, damit noch in diesem Jahr im Ludwigspark

                                     gespielt werden kann.“ Uwe Conradt, Oberbürgermeister

                      05.02.: „Unter der Rasenfläche haben sich zudem in fünf Zentimeter

                                    Tiefe die Larven des Junikäfers eingenistet. [... ]

                                    Dabei wurde der Rasen erheblich in Mitleidenschaft gezogen.“

30.10.2019  SZ: Kostenexplosion beim Ludwigsparkstation im Schwarzbuch

                      „Die Sanierung des Ludwigsparkstadions wurde ohne fundierte

                      Kostenkalkulation begonnen.“ „Im Umgang mit öffentlichen Projekten

                      muss eine andere Mentalität her.“ Der Diplom-Kaufmann sprach von

                     „Kostenehrlichkeit.“

                      Dann hoffen wir, dasss das in Perl besser gelingen möge.

30.10.2019  SZ: Stadtrat genehmigt weitere Millionen fürs Stadion

                      „Die Erneuerung des Saarbrücker Stadions sollte ursprünglich

                      16 Millionen Euro kosten. [...]

                      Nun ist klar: Es werden mindestens 41 Millionen Euro.“

17.08.2019  SZ: Hitze macht Fußballplatz [Kunstrasen] unbespielbar

                      Große Probleme gibt es derzeit im Merziger Blättelbornstadion:

                      Durch die länger anhaltende Hitze hat sich das Granulat des

                      Kunstrasens aufgelöst und ist verklumpt, in der Folge klebt es wie

                      Kaugummi an den Schuhen der Sportler.

31.07.2019  Mosella #31: Ergebnis der Sitzung des Gemeinderates vom 16.05.2019

                     Neubau Clubheim und Rasenplatz FC Perl:
                     In der Sitzung vom 14.03.2019 wurden die Kosten von ca. 1,9 Mio. Euro

                      für den Bau des Sportplatzes vorgestellt.

                      -> dann muss viel Förderung fließen, damit der Erlös für den alten Platz

                      (€ 1,4 Mio.) die Kosten tragen kann. An Steigerungen nicht zu denken!

25.07.2019  SZ: Kunstrasen-Verbot bedroht Saar-Jugendfußball

                     "Klaus Bouillon (CDU) sicherte den saarländischen Vereinen bereits

                      jetzt Hilfe zu. „Wir sind in zahlreichen Gesprächen mit den Vereinen

                      und empfehlen [...] auch aus Umweltschutzaspekten, bereits jetzt eine

                     Umstellung auf Naturrasenplätze“. Dafür würde das Innenministerium

                      in den kommenden drei Jahren insgesamt drei Millionen Euro – also

                      eine Million pro Jahr – auf Bedarf bereitstellen, sagte der Minister."

21.07.2019  SZ: Neuer Kunstrasen für den VfB Tünsdorf

                       "Das 15 Jahre alte Spielfeld auf der Sportanlage musste erneuert

                       werden" Wer zahlt das denn alle 15 Jahre? Und geht das überhaupt?

                       focus.de schreibt: "Von 2022 an soll das Gummi-Granulat, das auf

                       diesen Plätzen verwendet wird, nicht mehr zulässig sein."

                       Hintergründe: https://www.boell.de/de/plastikatlas

29.05.2019  SZ: Böse Überraschung für die CDU                     

                       Christdemokraten büßen absolute Mehrheit im Perler Gemeinderat ein.

                       Grüne legen stark zu,

                       ein rot-grünes Bündnis an der Obermosel ist rechnerisch möglich.

20.02.2019  SZ: Grünes Licht für weiteren Umbau des Ludwigsparks                     

                       Der Ludwigspark in Saarbrücken wird viel teurer als geplant und jetzt

                       werden überall Mittel zusammengesucht. Der SR berichtete am 18.02.

                       Am 12.02. zeigte Herr Commerçon in Besch noch auf, wieviel Geld das

                       Saarland zusätzlich in die Schulen investiert. Jetzt werden  Mittel von

                       der Bildung in den Sport umgeschichtet, allein in diesem Fall:

                       € 1.5 Millionen !

                      -> Ob dieses Model auch in Perl "Schule machen" wird, falls der Neubau

                           der Sportstätten auf der Seenplatte doch teurer werden sollte als der

                           Verkauf des alten Platzes einbringt?

07.02.2019  SZ: Der Ludwigspark als politische Dauerbaustelle
                      Der Saarbrücker Stadtrat lehnte am Dienstag einen Sonderkredit für

                      den Stadionumbau ab. Das Land wird kein weiteres Geld geben.
                      Der nun vorliegende Kostenrahmen von 34 Millionen Euro hätte

                      ohnehin nicht ausgereicht, weil wichtige Teile der Einrichtung wie die

                      Rasenheizung gar nicht eingerechnet sind.

                      -> dann schauen wir mal ob der Kostenrahmen in Perl ausreichen wird.

25.01.2019  SZ: Saarbrücker Stadion wird erneut teurer
                      16, 20, 28 – die Stadt rechnet jetzt mit 34 Millionen Euro für den 

                      Ludwigspark. Der Kommentar dazu ein paar Seiten weiter:

                      Das kann niemand mehr ernst nehmen
                      Wie teuer wird der Neubau in Perl schlussendlich, wenn alle

                      "unvorhersehebaren" Dinge wie fehlende Versickerung auf der

                      Seenplatte eingepreist sind?

21.01.2019  erstes Perler Sportgespräch (nach 14 Jahren Projektlaufzeit, immerhin)       

                      18:00 Uhr in der Aula des Schengenlyzeums.

                      Stefan Henn, vom Zentrum für Sportstättenentwicklung (ISE), gibt

                      einen Überblick zur Sportentwicklung in der Gemeinde Perl.

                      Angeblich wurde in "Phase 1" ein Fragebogen an alle Perler Vereine

                      verschickt. Der TC Schlossberg Nennig bestätigt in seiner Jahreshaupt-

                      versammlung einen Tag später auf Anfrage, keinen derartigen

                      Fragebogen erhalten zu haben. Da wird die Rückmeldung schwierig!

                      Man hat aber schon munter Fakten geschaffen, einen Perler Sportplatz

                      verkauft, ein Erbbaurechtsvertrag mit einem Investor aufgesetzt, die

                      Finanzierung für einen Sportplatz gesichert den so niemand will (Natur-

                      statt Kunstrasen) und für eine BMX-Bahn die weit und breit keinen

                      Baum hat. Dafür hat man die Nachbarn verprellt, die bereit gewesen

                      wären sich an der Finanzierung einer Halle zu beteiligen.

                      Es wird wirklich Zeit für ein Konzept!

11.12.2018  Bau- und Umweltausschuss tagt nicht öffentlich
                      Top 10.3: Neubau einer Seniorenresidenz mit Wohnungen in Perl

                      Einerseits versagt man dem alten BGM die vollständige Entlastung,

                      andererseits treibt man dieses Projekt immer weiter. Die finanziellen

                      Risiken wollte man bei der Sporthalle am Schengen-Lyzeum nicht

                      eingehen, warum hier und jetzt, wo sie noch höher sind?

                      Wieviel Geld war eigentlich im Spiel, um dem alten BGM die Entlastung

                      zu verwehren und wieviel davon stand mit dem Umzug des Sportplatzes

                      im Zusammenhang, ohne dass es so in den Büchern auftaucht?

06.12.2018  Mosella 49/2018

                      Der ehemalige BGM Schmitt erhält für das Haushaltsjahr 2012 und

                      2013 nur eine teilweise Entlastung, mit der Begründung:

                      "Das Vertrauensverhältnis zwischen GR und BGM ist deutlich gestört,

                      insbesondere dadurch, dass der GR nicht entsprechend den gesetztl.

                      Vorgaben beteiligt wurde. Das betrifft vor allem die erheblichen und

                      außerplanmäßigen Auszahlungen aus Investitionstätigkeiten ohne

                      entsprechende Deckungsmittel. Der jetzige BGM wird beauftragt, den

                      gefassten Beschluss umgehend der Kommunalaufsicht zur

                      Stellungnahme vorzulegen und den GR über das Ergebnis zu

                      informieren."

                      -> einfach mal runterscrollen was 2012/13 so alles war:

                      + Ausschreibung startete (mit wenig Vorgaben bzgl. Größe)

                      + Seenplatte wurde "angelegt"

                      + Neuer Sportplatz sollte binnen Jahresfrist fertig sein

01.12.2018  SZ: Unfallstatistik online

                     Die Unfallschwerpunkte in

                     Perl liegen da wo vermutet.

                     9 Dorfzentrum - 7 Autobahn.

                     Die Nord-Süd-Straßen sind

                     am stärksten betroffen.

                     Wie passt das zu den Kapazi-

                     tätsreserven, von denen der 

                     Gutachter sprach?  Wieviele Unfälle werden denn als "normal" erachtet?

                     Und wie schwer müssen diese erst noch werden?

26.11.2018  SZ: Im Saarland haben Senioren mehr vom Leben
                      "Dass die Saarländer beispielsweise bei der „sozialen Teilhabe“ den

                       Rest Deutschlands übertreffen, liegt maßgeblich an der Liebe zum

                       Netzwerken. [...]

                       Die Saarländer weisen die höchste Eigenheimquote auf."

                       Beides verliert man, wenn man in ein Seniorenheim umzieht. Was tut

                       die Gemeinde um die Pflege zu Hause zu unterstützen?

13.09.2018  SZ: Blättelbornstadion in Merzig muss saniert werden
                      "[...] ist der Umstand eingetreten, dass offensichtlich durch die hohen

                       Temperaturen das Füllgranulat des Kunstrasens verklumpt.

                       Zuletzt war das Kunstrasenspielfeld im Stadion nach Angaben der

                       Verwaltung im Sommer 2010 erneuert worden."

                      Ob Perl was daraus Lernen kann? Ein kleiner Vergleich:

Kosten SZ-Bericht vom 13.09.2018

Perl, laut GR-Sitzung vom 21.08.2018

Umkleide-gebäude Nach Angaben der Stadt wäre ein Neubau des Umkleidegebäudes zwar die teurere, aber aus Sicht der Verwaltung wirtschaftlichere Alternative, sie würde mit rund 1,2  Millionen Euro zu Buche schlagen. Gegenüber einer Sanierung des Altbaues, der im Kern im Jahr 1963 errichtet wurde, bestehen auf Verwaltungsseite Bedenken, „da wahrscheinlich durch die starke und anhaltende Feuchtigkeit des Duschsektors die Bauteile in Mitleidenschaft gezogen wurden oder sich sogar versteckter Schimmel im Gebäude angesiedelt hat“.

Perl plant für 3 Plätze bisher ein einzelnes Clubhaus und veranschlagt dafür max. € 800.000,-

Schon komisch, dass Merzig für nur einen Sportplatz dann 50% höhere Kosten annimt!

Und dabei soll in Perl noch ein Gerätehaus mit angebaut und bereits im Preis enthalten sein. Unterschätzt Perl den Aufwand?

Platz

Für die notwendige Sanierung der Platzdecke und der Laufbahn veranschlagt die Stadt Kosten von rund 550.000 Euro.
Hinzu kommen in dem Sanierungskonzept 100.000 Euro für eine Sanierung der Zuschauertribüne.

Perl plant für einen kompletten Neubau inkl. Flutlichtanlage, Drainage, etc. max. € 600.000,-

Ob ein kompletter Neubau mit Unterbau wirklich nicht mehr kostet als eine Sanierung der Oberfläche?

23.08.2018  SZ: Gemeinderat bringt neuen Sportplatz in Perl auf den Weg
                      "Die Gesamtbaukosten bezifferte die Gemeindeverwaltung auf etwa

                      1,5 Millionen Euro, von denen nach Uhlenbruchs Worten rund 900 000

                      Euro auf das Clubheim und 600 000 auf den Neubau des Sportplatzes

                      und seines Umfeldes entfallen."

                      Ob die Rechnung aufgehen wird?

11.08.2018  SZ: Europas größter dm-Markt öffnet in Perl
                      Und was sagt die Gemeinde zum neuen Superlativ?

                      „Für das Unternehmen und seine Kunden mag das vielleicht schön

                      sein, doch ist Europas größte dm-Filiale nun wirklich nichts, womit wir

                      Touristen nach Perl locken würden“, sagt der Büroleitende Beamte der

                      Gemeinde, Winfried Steffes, unbeeindruckt.

                      Kann es sein, dass wir uns Investoren gegenüber selber viel kleiner

                      machen als wir sind, dass wir unseren Einfluss massiv unterschätzen?

                      -> Perl, Du bist was wert! Mach was draus und überlass Dich nicht

                      der Willkür von externen Investoren. 

26.07.2018  SZ: Tünsdorfer klagen gegen die Gemeinde
                      Die Gemeinde Mettlach leite, sagen die Kläger, Oberflächen- und

                      Abwasser durch zu kleine Kanäle über ihre Grundstücke.

                      Die Folge sind Überschwemmungen.

                      Wollen wir hoffen, dass der Bauausschuss Perl sein Starkregenkonzept

                      besser hinbekommt und die Befürchtungen aus den Eingaben nicht

                      zutreffen werden. Allerdings ist es der gleiche Gutachter hier wie dort.

19.07.2018  43. nichtöffentliche Sitzung des Bau- und Umweltausschusses
                      TOP 4. Sportstättenkonzept für die Gemeinde Perl. Vorstellung Entwurf

                      TOP 5. Neubau Sportplatz für den FC Perl mit Clubheim am

                                   Schengen-Lyzeum - Projektvorstellung Sportplatzausbau

                      TOP 10.1. Neubau von Sportanlagen am Schengen-Lyzeum in Perl

                                Vergabe der Fachplanungsleistungen in den Bereichen

                                Haustechnik und Statik

                      (Vom Entwurf des Konzepts über die Projektvorstellung bis zur

                      Auftragsvergabe, alles in einer Sitzung, sehr ambitioniert)

                      TOP 12.3. Erstellung eines Starkregenschutzkonzepts

                  (wie da die Hebeanlage der geplanten Seniorengalerie reinpassen wird?)

19.06.2018  SZ: Das Pulverfass LSVS könnte dieser Tage hochgehen

                      "Der Bau der Multifunktionshalle 2011 an der Hermann-Neuberger-

                        Sportschule ist eine der vielen Ursachen für die Finanzkrise des LSVS.

                        Sie kostete mehr als elf statt der zunächst anvisierten 6,5 M. Euro."
                       Wollen wir hoffen, in Perl gleich richtig gerechnet wird und dass

                       vielleicht trotzdem noch Mittel aus dem Sport-Achtel von Saartoto zur

                       Unterstützung kommen können.

03.05.2018  GR-Sitzung - Fragen der BI werden wie folgt beantwortet

                       - Der Kaufpreis für das Gelände der Seniorengalerie Hammelsberg

                          wurde vom Investor bezahlt und ist bei der Gemeinde eingegangen

                       - Die Eingaben der Bürger werden in den nächsten beiden Wochen

                          persönlich beantwortet, sowie nach Anonymisierung veröffentlicht.

                       - Der Bauantrag für die Seniorenresidenz wird binnen 6 Monaten nach

                          Inkrafttreten des VEP (?) erwartet.

                        - Der Neubau des Sportplatzes auf der "Seenplatte" wird am 17.05 und

                           12.06. im Bauausschuss beraten werden

                        - Baubeginn des Sportplatzes auf der Seenplatte wird noch für

                          2018 angestrebt (ob der des Investors oder der Gemeinde wurde nicht

                          klar kommuniziert, das bleibt abzuwarten).

20.03.2018  SZ: Rat bringt Seniorenresidenz auf den Weg

                       Wollen wir hoffen, dass der Neubau des Sportplatzes für den FC-Perl

                       jetzt endlich zügig angegangen und auch umgesetzt wird.

                       Ob ein U-Ausschuss zur LSVS-Affäre im Landtag dabei hilft?

19.03.2018   SZ: Plötzlich fehlen Millionen für Sportanlagen

                       Beim Landessportverband existieren wohl keine Rücklagen mehr für

                       Zuschüsse, die Vereinen im Saarland zugesagt wurden.
                       -> egal, Perl hat's ja jetzt ;-)

                       und die Rückversicherung läuft sicher rein zufällig wie nach einem

                       saarhölzbacher Drehbuch?

15.03.2018   GR-Sitzung um 18:00 Uhr im Rathaus

                       Karl Fuchs vertritt den erkrankten BGM Uhlenbruch.

                       Die Bürgerfragen zum Stand der Verträge und der zukünftigen Risiken

                       wurden mündlich beantwortet. Die Eingaben vom November 2017

                       werden alle persönlich und schriftlich beantwortet werden (wann?).

                       Darüberhinaus wurde mit einer Gegenstimme der Bauplanänderungs-

                       beschluss nach nur einer guten Stunde Beratung durchgewunken, um

                       nicht zu sagen "vom Tisch gefegt". Mal sehen wem es von dort auf die

                       Füsse fallen wird (z.B. der Kanal zum Ablauf des Auffangbeckens).

                       ->  Details zur Sitzung  im Erlebnisbericht

01.03.2018   SZ: Keine Entlastung für Ex-Bürgermeister Bruno Schmitt

                       [...] Baumaßnahmen, deren geplanter Kostenrahmen [2011 (!)] um

                       1,9 Millionen Euro [...] überschritten wurde.

                       -> muss der Sportplatz jetzt um "jeden Preis" verkauft werden um

                            alte Löcher zu stopfen?

01.03.2018   38. Sitzungdes Bau- und Umweltausschusses
                        Top 3: Bauleitplanung für den Ortsteil Perl - Bebauungsplan

                        „Seniorenresidenz und betreutes Wohnen am Hammelsberg“ -

                         Abwägung und Satzungsbeschluss

                         leider "nichtöffentlich" -> in einer der nächsten Gemeinderatsitzungen

                         wird das Ergebnis hoffentlich öffentlich.

04.02.2018   RNZ: "Pro Seniore" will den Kümmelbacher Hof wachküssen

                        Ohne die Stadt gehe nichts. Die Straßen zum Kümmelbacher Hof

                        gehören zu den schlechtesten, die die Stadt zu bieten hat. Sie sind so

                        marode, dass schwere Baufahrzeuge hier wohl nicht fahren können.

                        Geklärt werden muss noch die Versorgung mit Wasser und Energie.

                        Laut Wikipedia ist Herr Ostermann

                        seit Ende der 1970er Jahre dort aktiv. 

                              Seinen immer noch im Besitz befindlichen Kümmelbacher Hof

                              überlässt Pro Seniore dem Verfall. Eine "strategische Reserve"

                      -> Jetzt soll also die Stadt bei der Infrastruktur in Vorlage  treten.

                           Solange warten bis nichts mehr geht; kommt das bekannt vor?

31.01.2018    SZ: Drittligastadion für den FC-Saarbrücken - Bauantrag in Völklingen

                        Sportplatzrenovierung mit Ostermann-Beteiligung, beim FCS ist er

                        seit 2013 Präsident - hier kann man seit Jahren beobachten wie "rund"

                        das läuft.

                        ... und sich überlegen was man für das Projekt in Perl daraus ableitet.

04.01.2018    SZ: Der 1. FC Saarbrücken startet heute ins Training

                        Das Sportfeld soll aufgerüstet werden, begonnen wurde schon damit.

                        Der Buchwert des Sportfeldes beträgt aktuell circa 1,4 Millionen Euro.

                        -> kommt bekannt vor; ist das ein Standardpreis für Sportfelder?

13.12.2017    SZ: Viel Betrieb auf Merzigs größter Baustelle

                        52  Wohneinheiten im neuen Wohnpark in der Hochwaldstraße

                        -> 109 geplante WE auf dem Sportplatz Perl - was für Dimensionen!

05.12.2017    SZ: Die Zeit läuft gegen den 1. FC Saarbrücken

                        "Für Hartmut Ostermann, den Präsidenten des 1. FC Saarbrücken,

                         beginnt nun die Grübelei und Rechnerei. Wo könnte sein Verein

                         spielen, was werden die verschiedenen Optionen kosten?

                         Ein klares „Ja“ zum Stadion-Selbstbau klingt anders,

                         ein klares „Nein“ aber auch.  [...]

                         Dabei liegt Königs Idee auf der grünen Wiese durchaus im Trend.

                         Auch Bayern München und Mainz 05 haben ihre neuen Arenen

                         außerhalb des Stadtkerns errichtet."

                        -> die Problematik kommt einem in Perl irgendwie bekannt vor, 

                             nur dass die Seenplatte eben keine grüne Wiese mehr ist ;-)

02.12.2017    SZ: FCS darf nicht vor 2020 zurück in Ludwigspark

                        "Nur FCS-Trainer Dirk Lottner machte seinem Ruf als kölsche Froh-

                          natur alle Ehre. „Ich hätte die Einweihung des neuen Stadions gerne

                          miterlebt, aber vielleicht werde ich ja eingeladen“ [...]

                         Präsident Ostermann bewahrte die Ruhe und versprach: „Mann-

                         schaft und Fans können sicher sein, dass wir alles in unserer Macht

                         stehende tun werden, dass ein Aufstieg in die 3. Liga nicht daran

                         scheitern wird, dass wir keine taugliche Spielstätte zur Verfügung

                         haben.“ "

20.11.2017    Ende der Offenlegung des B-Planes vom 20.10. - 10.11.2017

                        Es wurden 116 Stellungnahmen abgegeben. Das sind wiedereinmal

                        mehr Stellungnahmen als geplante Wohneinheiten!

                        Herzlichen Dank an alle die dazu beigetragen haben.

                        Sie werden jetzt an Kernplan übermittelt, zur Auswertung.

                        Voraussichtlich am 06.02.2018 wird dann der GR darüber beraten.

04.11.2017    SZ: Bald Gegenverkehr in der Trierer Straße

                        "Durch die Öffnung der Trierer Straße in beide Richtungen müssen

                        Busse zur B 407 hin eine andere Route nehmen: Anstatt über die

                        Trierer Straße fahren sie nun über die Bergstraße und Saarburger

                        Straße beziehungsweise über die Biringer Straße, die Quirinusstraße,

                        die Straße Am Juck und die Saarburger Straße."

30.10.2017    SZ: abgespeckte (?) Seniorenresidenz - Umstrittenes Bauvorhaben

                        "Der Rat stimmte in seiner letzten Sitzung Anfang Oktober für die

                        Offenlegung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes für das

                        Projekt. Die Pläne liegen damit seit 20. Oktober und noch bis 20. Nov.

                        zur Einsicht im Rathaus von Perl offen, während dieser Frist können

                        auch Einwändungen, Bedenken und Anregungen hinsichtlich des

                        Projektes geltend gemacht werden."

                        Gegenüber dem Interessenbekundungsverfahren ist es noch immer

                        ein Anstieg, sowohl der WE wie auch der Parkplätze, etc.

11.10.2017    SZ: Zwei neue Sportplätze in Perl?

                        "Neben dem neuen Rasenplatz für den FC-Perl soll ein zweiter

                        Rasenplatz direkt angrenzend gebaut werden. Investor für dieses

                        Projekt ist ebenfalls die Victors’-Gruppe. Dazu kommt eine  Leicht-

                        athletik-Sportanlage für das Schengen-Lyzeum – allerdings, wie

                        Uhlenbruch sagte, ohne weiteren Sportplatz dazu."

05.10.2017   GR-Sitzung um 18:00 Uhr im Rathaus

                       Der Entwurf des B-Planes wird angenommen und

                       die öffentliche Auslegung gemäß §2 Abs. 3 BauGB

                       beschlossen.

                       -> Erlebnisbericht

26.09.2017    Informationsveranstaltung zur Optimierung der Verkehrssituation

                         "Ortsmitte Perl"

                         Variante 1: Alles bleibt wie es ist.

                         Variante 2: Trierer Strasse wird für PKW (und Lieferverkehr) in

                                              beide Richtungen befahrbar, Busse fahren über die

                                              Bergstraße und Saarburger Straße.

                          Variante 3: Trierer Strasse wird Einbahnstraße in Richtung

                                               Ortsmitte, Saarburger Straße wir Einbahnstraße in                                                Richtung B407.

                          Bei allen Varianten bleibt die Hubertus-von-Nell Straße

                          Einbahnstraße in Richtung Ortsmitte.

18.09.2017   SZ: Victor’s-Gruppe kauft Bouser Kloster

                      „Kloster Heiligenborn wurde für 1.005.000 Euro an die Victors-

                      Unternehmensgruppe versteigert“, teilte Bürgermeister Stefan Louis

                     am Samstag von der Herbst-Auktion der Westdeutschen Grundstücks-

                      auktionen AG in Köln per Mail mit. Er sei „guter Dinge, dass die

                      Unternehmensgruppe eine gute Nutzung vornehmen wird“.

 

13.09.2017   SZ: Alles deutet auf August 2018 hin (Ludwigspark Saarbrücken)

                       Seit dem verhängten Baustopp im Ludwigsparkstadion gehört das

                       ehrwürdige alte Rund wieder der Natur. Wann die Umbauarbeiten

                       wieder aufgenommen werden, ist noch nicht offiziell bekannt. […]

                       Den mittlerweile reflexartigen Ruf nach dem Geld von FCS-Präsident

                       und Hauptsponsor Hartmut Ostermann weist dieser zurück.

12.07.2017   SZ: In welchem Zustand sind die Sportplätze?

                      (Entwicklungskonzept für alle Sportplätze und Sportplatzgebäude)                                Nach Angaben des Merziger Rates wird diese Bestandsaufnahme unter

                      anderem von Zuschussgebern wie der Sportplanungskommission beim

                      Land zwingend eingefordert, wenn an einer beliebigen Sportstätte

                      Sanierungs- oder Renovierungs-Arbeiten finanziell unterstützt werden

                       sollen.

                       -> sollten wir dann in Perl etwas vergleichbares benötigen?

22.06.2017   GR-Sitzung

                       im inoffiziellen Teil wird behandelt werden:

                       10.4: Bauleitplanung für den Ortsteil Perl - Bebauungsplan

                       „Seniorenresidenz und betreutes Wohnen am Hammelsberg“/

                       Vertragsabschlüsse und Bericht über die Bürgerinformations-

                       veranstaltung vom 07.06.2017

                       In der Einladung an die Mitglieder ist auch der Entwurf eines Vertrages

                       mit einem privaten Investor zur Bestellung des Erbbaurechts für die

                       Errichtung

                          a) eines oder mehreren Fußballfelder

                          b) sonstiger beliebiger Sportanlagen

                          c) für jede sonstige baurechtlich zulässige Art von Bauwerken

                       erwähnt.

                       -> wenn sowohl Sportplatz Hammelsberg wie auch "Seenplatte" an den

                            gleichen Investor veräussert werden, in welche strategisch

                            nachteilige Verhandlungsposition im Falle von Problemen z.B. bzgl.

                            Durchführungsvertrag begibt sich die Gemeinde dann freiwillig?

07.06.2017   Infoveranstaltung im Vereinshaus, Vorstellung der jüngsten Planung

                       - Projektskizze (Stand: 06.10.2016)

                       - B-Plan Entwurf 2017 (Stand. 01.12.2016)

                       Anwesend waren:

                       - BGM Uhlenbruch
                       - Herr Linsler für die Victor ́s Gruppe (Investor)
                       - Frau End (Architektin) für die Fa. Kernplan, den Ersteller des

                          Bebauungsplanentwurfes
                       - Ca. 20-25 Bürgerinnen und Bürger

                       Details der Veranstaltung finden sich im Erlebnisbericht.

18.05.2017   SZ: Kein Hotel mehr auf Sportplatz

                       "Auf das Hotel verzichtet das Unternehmen von Hartmut Ostermann.

                        Der jüngste Plan sieht für den Hammelsberg in Perl eine

                        Seniorenresidenz und betreutes Wohnen vor. [...] Nach einer Vielzahl

                        von Varianten ist der Plan jetzt angepasst worden“, sagte SPD-

                        Fraktionschef Fixemer. [...] Das heißt noch lange nicht, dass auch

                        gebaut wird. Ernst-Rudolf Ollinger, CDU-Fraktionschef"

16.05.2017   GR-Sitzung verabschiedet neuen Aufstellungsbeschluß

                       Mit einer Nein-Stimme und einer Enthaltung wird folgender Antrag

                       angenommen (unter Missachtung eines früheren Beschlusses zur

                       Bürgerinformation, siehe SZ vom 27.10.2016):

                       "Der GR fasst den sogenannten Aufstellungsbeschluss für die

                       Neuaufnahme des Bebauungsplanverfahrens"

                       -> Erlebnisbericht

08.05.2017   SZ: 2017-05-08: FC: Endlich Sportplatzfrage klären

                       "„Da wir davon ausgehen müssen, dass der Gemeinderat auch in den

                        zukünftigen Sitzungen Gründe gegen eine zeitnahe Umsetzung seiner

                        Beschlüsse findet, möchten wir uns bei allen Vereinsmitgliedern für

                        die eventuell bevorstehende Schließung der Sportanlage

                        entschuldigen“, schreibt Henkgen."

 

                        Hat das nicht eher der Investor zu verantworten?

                        Er hatte unrealistische Pläne eingereicht. Wie wichtig ist er gleichzeitig

                        für den FC als Sponsor?

02.05.2017   SZ: 2017-05-02: Hexen in Perl üben scharfe Kritik

                       "Hexen-Protest: In der Nacht von Sonntag, 30. April, auf Montag,

                       1. Mai, kamen sie – still und leise – und montierten im Schutz der

                       Dunkelheit ihr Banner mit der Kritik"

18.04.2017   SZ: Uhlenbruch soll mit Victor’s verhandeln

                          "Perler Gemeinderat fordert Vertragsentwürfe für Bau der Seniorenresidenz auf                        dem Hammelsberg. Bürger sollen informiert werden. […] Sabine Kremer-Wolz

                       plädierte für einen Durchführungsvertrag. Dieser Kontrakt soll die Rechte und

                       Pflichten des Investors und der Gemeinde exakt regeln. Dieser Vorschlag fand

                       Zustimmung, ebenso wie der von Hauptamtsleiter Wilfried Steffes.

                       Sein Vorstoß: den alten Aufstellungsbeschluss fallen zu lassen, da dieser nichts

                       mehr mit dem neuen zu tun hat, und das Verfahren neu zu starten."

30.03.2017   Sitzung des Gemeinderates:

                       Folgender Beschluss wurde mit einer Enthaltung verabschiedet:

                       "Der Gemeinderat stellt die Beendigung des bisherigen

                        B-Plan Verfahrens fest und beschließt die Aufnahme

                        eines neuen B-Plan Verfahrens".

08.03.2017   SZ: "FCS ist entwurzelt und in seiner Existenz gefährdet"

                       Der 1. FC Saarbrücken wird über Jahre nicht ins Ludwigsparkstadion

                       zurückkehren können. Das versetzt den Verein in einen

                      Schockzustand. Die neue Arena ist nicht 2018, sondern frühestens

                       2020 bespielbar.

                       -> Hoffentlich können für den FC-Perl die richtigen Schlüsse daraus

                       gezogen werden.

21.02.2017   SZ: "Keinen Cent mehr“ für den Ludwigspark"

                      „Was sich jetzt an Kostensteigerungen abspielt, ist unerträglich. Es

                      wird keinen Cent mehr des Landes geben für solche Missplanungen“

                      Leserbriefe vom 25.02.2017: 

                      Kopfschütteln über Kosten für Ludwigspark

 

17.02.2017   SZ: "Die (fast) unendliche Baugeschichte"

                      "Kostenexplosion bei Saarbrücker Stadion-Umbau" (Seite A1)

                      "Stadion bringt Stadt in heikle Situation" (Seite A3)

                       mit Kommentar "Jede Großbaustelle wird Skandalfall"

 

09.01.2017   SZ: "Perl lebte über seine Verhältnisse - Haushalte auf dem Prüfstand"

                       Zum einen erhöht sich die jährliche Tilgungsrate um – vorerst – rund

                       150 000 Euro auf insgesamt 750 000 Euro, zum anderen wird der

                       Kreditrahmen für neue Investitionen erheblich gekürzt.

                       -> Müsste demnach alle 2 Jahre ein Sportplatz veräussert werden,

                            um die Schulden zu bedienen?

07.12.2016   SZ: "Streit in Perl um unzulässige Verwendung von Kassenkrediten"

                       In der Gemeinde Perl sind in den vergangenen Jahren rund

                       neun Millionen Euro an Kassenkrediten aufgenommen worden, um

                       damit Investitionen zu finanzieren.
                       Das ist rechtlich fragwürdig und sorgte in der jüngsten

                       Gemeinderatssitzung für eine kontroverse Debatte.

27.10.2016   SZ: "Neue Pläne für Seniorenresidenz und Hotel werden vorgestellt"

                       Mitte, spätestens Ende November sollen die abgespeckten Pläne für

                       die Seniorenresidenz und das Hotel auf dem Perler Sportplatz in einer

                       Sondersitzung vorgestellt werden. Über diese Version der

                       Victor's-Gruppe, werde mit Bürgern im Schengen-Lyzeum diskutiert.

 

                       -> Ein Tag später wird auf der Bauausschußsitzung klar:

                       Es liegt kein B-Plan Änderungsantrag vor, lediglich eine Hochglanz-

                       Broschüre ohne rechtlich relevante Details, genausowenig gibt es

                       aktualisierte Gutachten oder gar einen Durchführungsvertragsentwurf.

                       Wird es Zeit für Plan-B statt B-Plan?

24.10.2016   GR-Sitzung "Verlegung des Sportplatzes zum Schengen-Lyzeum"

                       Die SPD-Fraktion stellt den Antrag, in eine detaillierte Planung für den

                       Neubau des Sportplatzes am Schengen-Lyzeum einzusteigen.

                       Herr Keren (FDP) weist darauf hin, dass es einen gültigen Beschluss

                       vom 23.05.2013 gibt, der diese Aufgabe dem FC-Perl überträgt.

                       Unerwähnt bleibt dessen Stellungnahme, in der er diese Verantwortung

                       mit Schreiben vom 06.09.2013 ablehnt.

                       Herr Ollinger (CDU) sieht keinen Bedarf für eine Neubauplanung,

                       solange der Investor kein beschlussfähiges Modell für die Nachnutzung

                       des bisherigen Sportplatzes am Hammelsberg vorstellt. Er sieht viele

                       schwierige Fragen, wie etwa die Kanalnutzung, noch unbeantwortet.

                       Am 27.10. wird es eine nichtöffentliche Bauausschußsitzung geben und

                       dann ggfs. Mitte-Ende November eine GR-Sondersitzung zum Thema.

11.10.2016   SZ: "Seniorenresidenz und Hotel specken weiter ab"

                      Der geforderte Plan liegt laut Rathauschef noch nicht vor. "Wir haben

                      nur eine Skizze erhalten, auf der die geänderten Planungen schlecht zu

                      erkennen sind." Laut Uhlenbruch wurden die Pläne bis Ende

                      September/Anfang Oktober in Aussicht gestellt. "Haben wir sie in

                      Händen, werden wir sie in einer Sondersitzung der Öffentlichkeit

                      vorstellen." Denn die Bürger sollen über jeden einzelnen Schritt

                      informiert werden.

                       -> 13,89m - 12m = 1,89m Reduktion,  ist das ein halbes Stockwerk?

                      2,40m Mindestmaß + Deckenaufbau = 3 - 3,5m Geschosshöhe

10.10.2016   Süddeutsche: "Spielfelder aus Kunstgras werden untersucht"

                       Die niederländischen Behörden lassen viele Fußballfelder aus

                       Kunstrasen auf mögliche Gesundheitsgefahren untersuchen, teilte das

                       nationale Institut für Umwelt und Gesundheit in Zeist bei Utrecht mit.

                       Anlass waren Warnungen von Wissenschaftlern im niederländischen

                       TV, dass das Kunststoffgranulat auf den Feldern möglicherweise

                       krebseerregende Stoffe enthalte.

                       Dutzende von Amateur-Vereinen hatten daraufhin beschlossen, vorerst

                       die Felder nicht zu benutzen. Das sei nicht nötig, erklärte das Institut,

                       empfiehlt aber, nach der Nutzung zu duschen.

30.08.2016   GR-Sitzung "Informationen zum aktellen Planungsstand"

                       Unter Top 10 informiert der BGM Uhlenbruch über eine neue

                       Planskizze, die erst auf Anfrage der Verwaltung vom Investor vorgelegt

                       wurde. Diese Skizze ist nicht ausreichend um in eine detaillierte

                       Beratung einzusteigen. Desweiteren weicht sie erheblich vom

                       Interessenbekundungsverfahren ab, und so wird die Frage gestellt,

                       wie das mit dem nach wie vor gültigen Beschluss des GR vereinbar ist.

                       Man ist sich allgemein einig, dem Investor eine Frist bis Ende

                      September oder zur nächsten Bauausschußsitzung zu setzen.

                       Auch soll wieder an die Zusage einer Tiefgarage erinnert werden.

                       Allerdings endet die Beratung ohne Beschluss!

                       Unter Top 12 wird die öffentliche Auslegung der Lärmaktionsplanung

                       beschlossen.

11.01.2016    SZ: „Mängel an Kunstrasenplätzen

                      Welche Art von Platz soll für den FC-Perl neu gebaut werden, als Ersatz

                       für den zu veräussernden Naturrasen am Hammelsberg?

                       Der Artikel zeigt auf: "Der Bau von Kunstrasenplätzen ist kompliziert.

                       Im Saarland gibt es immer mehr Probleme mit den Plätzen."

                       und weiter: "Die Sportplanungskommission bemüht sich daher, je nach

                       Spielbelastung, um mehr Naturrasenplätze", erst ab 1200 Nutzungs-

                       stunden pro Jahr, gehe die Empfehlung ganz klar in Richtung

                       Kunstrasen." Das sind mehr als 22h/Woche - im Jahresmittel!

11.12.2015    SZ: „Die Gemeinde braucht das Entwicklungskonzept

                       In diesem Artikel wird allgemein über die erste GR-Sitzung unter dem

                      neuen BGM Uhlenbruch berichtet, vor allem über den Erweiterungsbau

                       der Sporthalle am Schengenlyzeum, Erhöhung der Grundsteuern sowie

                       das Entwicklungskonzept.

03.12.2015     GR-Sitzung mit unfangreicher Agenda. Es wird ein Gespräch für die

                         kommenden 14 Tage verabredet. Dabei sollen die Fraktions-

                         vorsitzenden vom BGM auf den Stand des Projektes gebracht werden.

                         Dabei soll auch besprochen werden, welche Dokumente dem Rat zur

                         Information zukommen müssen (z.B. der Kauf-Vorvertrag des

                         bisherigen Sportplatzes, Durchführungsvertrag Entwurf, …).

                         Weitere Details, auch zur Sporthalle am Schengen-Lyzeum im Bericht.

05.11.2015      Mosella 45/2015 S9-10: Veränderungssperre Oberperl

                          Als eine der ersten Amtshandlungen darf/muss der neue BGM

                          Uhlenbruch  die Satzung über die Veränderungssperre in Oberperl

                          veröffentlichen. Darin heisst es wörtlich:

                          " Ziel der Bauleitplanung ist […] die Steuerung der Bebauungsdichte

                             und mitunter die Regelung der Wohnungszahl im Planbereich […] "

                        Wie passt das zu den überdimensionierten Plänen auf dem Sportplatz ?

02.11.2015      SZ: Auf Schmitt folgt Uhlenbruch

                          Seit 1. November hat die Gemeinde Perl einen neuen Bürgermeister.

                          Wir sind gespannt ob und welche Auswirkungen das auf den

                          Fortgang dieses Projektes haben wird.

01.10.2015      SZ: Verkehrschaos zum Weinfest

                          Geduldsprobe für Autofahrer in der Perler Ortsmitte

                          Überall wird scheinbar wild geparkt - ist das ein generelles

                          Problem in Perl? Wer plant unsere Bauarbeiten?

30.09.2015      Das Schwarzbuch 2015 wird vorgestellt:

                           Der Bund der Steuerzahler listet Steuerverschwendungen auf.

                           Einige davon könnten als Blaupause für Perl gedient haben.

                           Das Saarland ist 4 mal dabei, nächstes Jahr auch Perl?

10.09.2015       GR-Sitzung Top 5:

                           - Laut Herrn Linsler (Victors) wird jetzt mit Tiefgarage neu geplant

                             (zusätzl. 40-50 Stellplätze), er bittet um verbindliche Vorgaben.

                           - Frau End (Kernplan) weist auf die Notwendigkeit hin, sowohl

                              B-Plan, Verkehrs-, wie Lärmgutachten überarbeiten zu müssen.

                           - Der Bürgermeister Bruno Schmitt lehnt eine Diskussion darüber

                              ab, das Pflichtenheft für die Gutachten dem Investor vorzugeben.

                           - Herr Ollinger berichtet, dass Paulus & Partner bzgl. des Abwassers 

                              vom BGM falsch verstanden worden sei.

                            - Eine Abstimmung ist ohne Entwürfe von 3 Verträgen unmöglich

                              (Städtebaulicher Vertrag, Durchführungsvertrag, Kaufvertrag). Ein

                              Entwurf des Kaufvertrages liegt laut Herrn Linsler seit Nov. 2014

                              bei BGM Bruno Schmitt, ist dem GR aber offensichtlich unbekannt.

                           Der öffentliche Teil wird nach Top 10 wegen fortgeschrittener Zeit

                           beendet, somit wird auch der Neubau (13) nicht mehr besprochen.

02.09.2015       SZ: Leserbrief - Belange der Bürger werden ignoriert

                            Die vollmundigen Aussagen – „die Gemeinde sei Herr des

                            Verfahrens“ – sollten nun eingelöst werden.

12.08.2015       Schriftliche Info der BI an die Fraktionsvorsitzenden per mail.

                            Der B-Plan Entwurf sowie die Gutachten bzgl. Verkehr und Lärm

                            wurden von der BI Perl2020 gelesen und schriftlich Anmerkungen

                            dazu per mail an die Mitglieder des GR versandt.

04.08.2015       SZ: Verkehrsgutachten wird angezweifelt

                            Pläne für das Hotel mit Seniorenresidenz auf dem Perler Sportplatz

                            im Vereinshaus vorgestellt

29.07.2015        Planer und Bauherr stellen den neuen Bebauungsplan vor, incl.

                            Verkehrs- und Lärmgutachten. (Mosella 30/2015 S. 8)

                            Die Gutachten wurden sehr kontrovers diskutiert, siehe

                            Erlebnisbericht

23.06.2015        SZ: FC sauer auf Politik und Gemeinde

                             Die Stellungnahme der Spielgemeinschaft Perl-Besch wirft Fragen

                             auf:

                             - welche "gewisse" Vorraussetzungen nannte die

                                Mitgliederversammlung für den Umzug des Sportplatzes?

                             - Wenn der Verein nicht als Bauherr auftritt, die Gemeinde aber

                                auch nicht, wer stellt sich dann dieser Verantwortung und trägt

                                das entsprechende (auch finanzielle) Risiko?

                             - Warum spricht die Gemeinde wiederholt von "kein Bedarf mehr"

                                für den Sportplatz am Hammelsberg, wenn offensichtlich z.Zt.

                                niemand einen neuen bauen will? z.B. Mosella 13.05. Seite 8

                             - Wie sieht denn die Kostenschätzung für den Neubau aus oder liegt

                                darin ein Grund für die Zurückhaltung bei der Bauträgerschaft?

17.06.2015         SZ berichtet über die Podiumsdiskussion der BMKandidaten:

                             - Duell der Kandidaten

                             - Mehr Wirklichkeit statt allzu vieler Pläne

                             Der SR sendet eine Zusammenfassung (als mp3).

15.06.2015         SZ: Perl2020 schlägt alternativen Hotelstandort vor

                             Bürgerinitiative lehnt den Plan ab, ein Hotel auf dem Perler

                             Sportplatz zu errichten.

                             Ausserdem wird zur Podiumsdiskussion der BMKandidaten

                             eingeladen, beide werden heute vorgestellt:

                             Michael Fixemer (SPD) & Ralf Uhlenbruch (CDU)

11.06.2015         SZ: Leserbrief "Baupläne in Perl"

                             "Einfache Lösung für den Interessenkonflikt"

                              zu "Victor´s baut eine Nummer kleiner" vom 21.05.2015

                              Die SG Perl-Besch bezieht dazu ausführlich Stellung.

06.06.2015         SZ: Haushalt verabschiedet & Bürgermeister Podiumsdiskussion

                              Nach mehreren gescheiterten Anläufen beschloss der Gemeinderat

                              den Etat für das laufende Jahr.

                              Zwei Bürgermeisterkandidaten im Kreuzverhör:
                              Podiumsdiskussion am Montag, 15. Juni, im Vereinshaus

02.06.2015         Sondersitzung des Gemeinderates zum Haushalt 2015

                              Mosella 22/2015 Seite 6

                              zum zweiten Mal in Folge wird die Fragestunde ausgesetzt!

                                 Top 1: Beschluss über das Protokoll vom 29.04.2015

                                 Top 2: Investitionsprogramm und Finanzplanung 2014-2018

                                 Top 3: Haushaltssatzung/Haushaltsplan 2015

                                 Top 4: Verschiedenes

                              Das Thema "Seniorenresidenz" ist damit sicher bis nach der

                              Bürgermeisterwahl verschoben!

30.05.2015         CDU Kreisparteitag mit 200 Delegierten; der Parkplatz am

                              Kindergarten reicht nicht aus. Es wird "auf Hammelsberg"

                             weiter geparkt. Dort stehen "nur" 32 PKW, unglaublich wieviele das

                              sind. Im Hotel werden über 250 Leute wohnen und arbeiten, das

                              wird ein schönes Park-Chaos geben, bei nur 50 Parkplätzen.

29.05.2015         Perl2020 spendet der Kita St. Quirinus € 200,-
                              Dies ist der regen Teilnahme an der
                              Bürgerversammlung und dem dort gegebenen
                              Versprechen zu verdanken.

27.05.2015          Die Gemeinde veröffentlicht auf ihrer Website eine "Projektskizze".

                              Darin finden sich Computersimulationen wie der Bau aussehen

                              könnte, aber es gibt bisher keine Baupläne. Die Bedeutung der

                              Bilder ist damit mehr als fraglich.

                              Und wo ist das versprochene Verkehrsgutachten?

21.05.2015          SZ: Victor's baut eine Nummer kleiner.

                              Gemeinderatsmitglieder: "Es ist noch nicht's entschieden"

                              Victor's stellt klar, dass "ein weiteres Abspecken der Anlage aus

                              betriebswirtschaftlichen Gründen nicht möglich sei."

                              War die Angabe im Interessenbekundungsverfahren dann fair

                              gegenüber dem Wettbewerb?

19.05.2015         Die geänderte Planung wird auf einer Bürgerbeteiligung um 18h30

                             im Bürgerhaus Perl vorgestellt, dabei waren:

                               - Victor's Gruppe (Herr Linsler)

                               - Kernplan (Frau End)

                               - Bürgermeister Schmitt

                               - knapp 80 (!) Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde

                             Die 243 Stellungnahmen wurden im letzten 3/4 Jahr nicht explizit

                             bewertet, stattdessen wird das Verfahren ganz auf Anfang gesetzt.

                             Die Reaktionen der Anwesenden machten deutlich, dass auch die

                             neu vorgestellte Planung wenig an den grundsätzlichen Bedenken

                             geändert hat. Die anwesenden Gemeinderatsmitglieder  waren

                             bestürzt, dass der Bürgerwille so mit Missachtung gestraft wurde.

15.05.2015          SZ: Widerstand ebbt nicht ab.

                              Auch die neue Planung ist überdimensioniert, wie schon die

                              Ursprungsplanung (112 WE = 4 fach über Orts-Durchschnitt).

                              Interessenbekundung 2012-> Planung 2014 -> Planung 05/2015

                              112 -> 230  -> 143 WE

                              112 - - - - - - -> 143 WE

                              Das ist keine "Reduzierung" sondern eine Erhöhung um ca 30%

13.05.2015          Mosella Nr. 20/2015 Seite 8

                              Einladung zur Bürgerinformation/frühzeitigen Bürgerbeteiligung

                              zur geplanten Aufstellung des Bebauungsplanes

                             „Hotelanlage mit angegliederter Seniorenresidenz, Perl“

am Dienstagg, den 19. Mai 2015
um 18:30 Uhr im Vereinshaus Perl

08.05.2015         SZ: Knackpunkt: das Investitionsprogramm

                              Bei allen Entwürfen wurde der gesteckte Kreditrahmen

                              überschritten.

                              Wenn das Risiko beim Hallenneubau zu hoch war, wie ist dann

                              das Risiko des Sportplatzneubau's?

05.05.2015          Sitzung des Ortsrates Perl

                               Top 1: Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes

                                           „Hotelanlage mit angegliederter Seniorenresidenz Perl“ 

                                Kernplan stellt vor:

                                - 143 WE ohne Angabe der Einwohner/WE.

                               - 50 Parkplätze sollen für den gesamten ruhenden Verkehr reichen

                                - 12m max. Bauhöhe.

                               - Verkehrs- und Lärmgutachten sollen bis zur Gemeinderatsitzung

                                   am 02.06. vorliegen.

                                - Keine Aussage darüber was mit den Linden geschieht.

                                - am 19.05. soll es eine Bürgerinformation im Vereinshaus geben.

                                Verfahren wurde mit 7:1 Stimmen grundsätzlich angenommen.

29.04.2015          Sondersitzung des Gemeinderates zum Haushalt 2015

                               Top 8: Neubau des Sportplatzes mit zugehörigen

                                      Anlagen des FC Perl - Antrag der SPD-Fraktion

                               vertagt auf den 02.06.2015 um sich auf Finanzen zu konzentrieren

25.04.2015          SZ: Sparen allein reicht nicht.

                                      Gutachter sieht Probleme bei kleinen Kommunen

                              Perl hat strukturelle Haushaltsprobleme. Selbst wenn die

                              Personalkosten auf Null (!) gesenkt würden verbliebe ein Defizit!

                              Ein Ausweg wäre die Verringerung von Infrastruktur, das

                              Gegenteil dessen, was z.Zt. diskutiert wird.

23.04.2015          nichtöffentliche Sitzung des Bau- und Umweltausschusses

                               Top 2: Bauleitplanung für den Ortsteil Perl

                                     Aufstellung eines Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes

                                     „Hotelanlage mit angegliederter Seniorenresidenz, Perl“

12.03.2015          SZ: Hotel und Seniorenresidenz soll kleiner werden

                              Am 23. April soll dem Bauauschuss eine neue Planung vorgelegt

                              werden. Damit fängt das Verfahren wieder von Vorne an.

                              Bisher wurden nichteinmal die Stellungnahmen aus 2014

                              beantwortet.

09.03.2015         SZ: Nein zum Hallenbau

                              Der Gemeinderat lehnt einen Beschluss zur Übernahme der

                              Bauherrenfunktion für den Hallenneubau am Sportplatz ab.

                              Damit bleibt die Resolution von der Sitzung am 12.12. in Kraft.

                              Wer die Bauträgerschaft für die diversen Sportplatzvorhaben

                              stemmen soll/will wird jetzt interessant werden.

06.03.2015         Zurück auf Anfang

                              Auf Anfrage teilt der Bürgermeister in der Gemeinderatsitzung mit,

                              dass der Investor die Planung (Hammelsberg IV) im bisherigen

                              Umfang aufgeben hat und  ggfs. neue einreichen will,

                              einen Zeitplan dafür scheint es nicht zu geben.

17.12.2014           SZ: Gemeinderat legt Hallenbau auf Eis

                              Der Gemeinderat lehnt den Bau einer 3. Halle vorerst ab.

                              Warum aber 3 Sportplätze sinnvoll sein sollen erscheint mehr

                              und mehr fraglich.

15.07.2014           Laut SR-Videotext gingen rund 150 Stellungnahmen ein.

Soviele wie nie. Jetzt ist der Bauausschuß am Auswerten.

Nach der Sommerpause wird der Gemeinderat darüber befinden.

02.07.2014          Bisher wurden 63 Stellungnahmen bei uns abgegeben.

Heute gaben wir diese im Rathaus ab. Für alle Stellungnahmen, die teilweise sehr detailliert ausformuliert wurden, bedanken wir uns recht herzlich.

Stellungnahmen können auch jederzeit im Briefkasten der Gemeinde eingeworfen werden. Alles was die Poststelle am Dienstagmorgen (08.07.) dort herausnimmt, gilt als fristgerecht eingegangen.

01.07.2014          offener Brief an alle Bürger von Perl

geht in den Druck.

23.06.2014          Ca. 200 interessierte Bürger nahmen an der

Bürgerversammlung im Vereinhaus teil.

Das Engagement ist wunderbar - weiter so!

23.06.2014          SZ: Umstrittenes Großprojekt in Perl

Viele Fragen offen - verbreitet Informtionsdefizite;

Perl 2020 klärt auf der Bürgerversammlung auf.

SZ: Widerstand gegen Hotelpläne

70 Behörden und Institutionen werden angeschrieben,

welche eigentlich genau?

18.06.2014           Die Mitglieder des neuen Gemeinderates werden veröffentlicht.

11.06.2014           Die Einladung zur 1. Bürgerversammlung wird vorbereitet.

Der Flyer geht in den Druck.

09.06.2014          Erstes Treffen interessierter Anwohner

des Baugebietes "Hammelsberg IV & V"

Das Straßenfest zur Spielplatzeröffnung hat 2012 gut geklappt, wir halten das Engagement für die Gemeinde weiter hoch!

03.06.2014          Planer (Kernplan) und Bauherr

(Victor´s Unternehmensgruppe) stellen den "Vorhabenbezogenen Bebauungsplan" im Vereinshaus Perl vor.

Die Stimmung ist spannungsgeladen. Gegenüber früheren Ausführen (09.10.2012) wird die Anzahl der Wohnungen mehr als verdoppelt.

Die Anwohner fühlen sich spontan überrumpelt.

28.05.2014          Bekanntmachung der öffentliche Auslegung

des Bebauungsplans "Sportplatz" Hammelsberg; Einsicht und Stellungnahme im Rathaus möglich und erwünscht:

vom Freitag, den 06. Juni 2014
bis einschließlich Montag, den 07. Juli 2014
Rathaus Perl, Zimmer 1.07

03.05.2014          SZ: Hoffnung auf EU-Zuschüsse

Die vorgesehenen Groß-Investitionen im Umfeld des Schengen-Lyzeums lassen dem Rat nur wenig Spielraum für andere Projekte. Deshalb muss die Sanierung des Vereinshauses warten.

24.04.2014          SZ: Sportanlagen am Schengen-Lyzeum werden teuer

Der Finazierungsanteil der Gemeinde Perl steigt schon vor Baubeginn, bzw. das Risiko dafür wird zunehmend größer.

März 2014           Seniorengalerie Moselpark: Baubeginn

Erweiterung um weitere 54 Wohneinheiten in insgesamt 6 Häusern. Grundsteinlegung war bereits in 2013.

Laut Kernplan eine Art "Schallschutzwand" für/gegen den neuen Sportplatz (siehe SZ Artikel vom 20.05.2012).

29.08.2013          Gemeinderat stimmt ab.

Eine Vereinbarung zwischen Gemeinde und FC Perl wurde ausgearbeitet. Damit beim FC Perl Planungssicherheit hergestellt werden kann, ist die Gemeinde bereit, die z.Zt. anfallenden Planungskosten und damit die Beauftragung zu übernehmen.

Auf der Grundlage des vorliegenden Vereinbarungsentwurfs soll zwischen Gemeinde und FC-Perl weiter verhandelt, bzw. im Bau- und Umweltausschuss weiter beraten werden.

12.08.2013          SZ: FC Perl und FC Saarbrücken werden Nachbarn

Wer baut eigentlich welchen der 3 Sportplätze?

23.05.2013          In der GR-Sitzung wird für die Verlegung des Sportplatzes für den

                              FC Perl eine Summe von 1,3 Mio. € veranschlagt.

                              Nach der Beschlusslage des Gemeinderates soll die Planung,

                              Projektierung, Ausschreibung und der Bau des neuen Sportplatzes

                              auf den FC Perl übertragen werden. [...]

                              Der Entwurf der Vereinbarung soll in der nächsten Sitzung des

                              Bau- und Umweltausschusses im Detail erörtert werden.

29.10.2012         In der GR-Sitzung wird einstimmig folgender Auftrag vergeben:

                             Erschließungsanlagen und Sportanlagen im Bereich des

                             Schengen-Lyzeums – Erdbau und Terrassierung des Geländes:

                             Firma Elenz aus Konz.

09.10.2012          SZ: Ostermann bekommt den Zuschlag

Der Rat hat sich unter allen 5 Bewerbern für die Variante der Victor’s-Hotelgruppe entschieden.

27.09.2012          Bodengutachten stellt fest, daß die Auffüllung des zukünftigen

Sportplatzes (70 cm für € 160.000 laut FDP website) nicht versickerungsfähig ist.

-> seitdem gibt es öfter eine Seenplatte in Sehndorf.

26.06.2012         In der GR-Sitzung wird der FC-Perl gebeten das neue Clubhaus

                             bis an die Erschließungsstraße zu verschieben um 300m Abstand zu

                              gewinnen. Hintergrund ist ein Gespräch vom 20.06.2012 bzgl. der

                              Erweiterung der Seniorengalerie und ein Gutachten zur

                              Lärmbelastung.

                              Teilnehmer waren: der TÜV Saarland, Herrn Kern von Kernplan,

                              die Investorin Frau Zangerle-Elder und Vertreter der  Gemeinde.

30.05.2012          Interessensbekundung auf Gemeindewebsite veröffentlicht.

Abgabe bis 29.06.2012 an die

Rechtsanwälte Rapräger, Hoffmann & Partner

z. H. Herrn Rechtsanwalt Prof. Dr. Holger Kröninger

Kaiserstraße 25 A

66111 Saarbrücken

Fon.: 0681/30641-43

Fax: 0681/399 249

E-Mail: kanzlei@rapraeger.de

Mai 2012             Interessenbekundungsverfahren startet.

Die Gemeinde veröffentlicht ein Exposé, erstellt durch Kernplan.

Wer hat die beste Idee für eine Folgenutzung des alten Sportplatzes?

25.05.2012          SZ: Spielbetrieb im Dorf beschwerdefrei

"Es hat wegen des Spielbetriebes auf dem alten Sportplatz bis heute keine Klage von Anwohnern gegeben" [..] es dem Fußballclub nicht vergönnt sei, zurzeit in einem akzeptablen Sportlerheim bei Bedarf zu feiern. "Diese Unterkunft ist völlig marode, deshalb hat man als Übergangslösung ein Zelt aufgestellt, das logischerweise über keine schalldämmenden Maßnahmen verfügt".

20.05.2012          SZ: Gutachten zur Lärmbelästigung

TÜV-Gutachten sorgt für Aufregung im Rat.

Die Wohnanlagen-Erweiterung der Seniorengalerie auf dem Sabel liegt näher am neuen Sportfeld, als das bei der Wohnbebauung am alten Sportgelände der Fall ist.

19.04.2012          SZ: Für den FC Perl ist endlich Land in Sicht.

... dass der neue Fußballplatz in etwa einem Jahr fertiggestellt sein dürfte.

23.11.2011           Feuerwehr der Gemeinde Perl übt den

Katastrophenfall "beschädigte Chemikalienkanister" im Seniorenheim Moselpark Perl - Auf dem Sabel.

27.06.2011           SZ: Erhoffte Zuschüsse entfallen.

Der Kreis errichtet ein Multifunktions-Sportfeld am Schengen-Lyzeum. Daurch werden Zuschüsse für den neuen Sportplatz-neubau hinfällig.

20.06.2011           Gemeinderat berät die Nutzungssitzation für den späteren Platz.

Der Bürgermeister wird ein Finanzierungskonzept erstellen, und sich bemühen zusätzliche Mittel für den Ausbau eines Sportfeldes für das Schengen-Lyzeum zu erreichen.

29.12.2009          SZ: Weiterer Trainingsplatz am Schengen-Lyzeum.

"Ein privater Investor habe während der Offenlegung der Pläne Interesse bekundet, einen weiteren Trainingsplatz zu bauen."

Das verzögert den Baubeginn des neuen Sportplatzes.

Sep. 2009            Mosella: Heringsessen mit dem Bürgermeisterkandidat

"Ein weiteres Anliegen ist die Verhinderung von Wohnsilos [...] dabei erntete er immer wieder begeisterten Beifall."

12.01.2009          Grundsteinlegung im Schengen-Lyzeum.

Neu- und Erweiterungsbau von fast 14.000 m² Grundfläche.

Genauso viele wie der geplante Neubau auf dem alten Sportplatz!

Und für das Lyzeum wurden zur Anbindung zwei Kreisel sowie ein Busbahnhof gebaut.

16.05.2008          SZ: Den Charme der Dörfer erhalten

"...von der Verwaltung eine Festlegung der Bebauungsart gefordert. Damit sollten Wohnklötze verhindert werden, die [...] das Perler Ortsbild zerstörten."

27.08.2007         Schengenlyzeum nimmt Betrieb auf.

130 Schüler starten im Gebäude der ehemaligen Realschule. Der Neubau wurde noch nicht begonnen.

04.12.2006         Unterschiften zum „Zukunftsbild 2020“ (Schengen-Lyzeum) von:

Luxemburger Premierminister Jean-Claude Juncker

Saarländische Ministerpräsident Peter Müller

Landrätin des Kreises Merzig-Wadern Daniela Schlegel-Friedrich

Ministerin für Erziehung und Berufsausbildung Mady Delvaux-Stehres

Minister für Bildung, Kultur und Wissenschaft Jürgen Schreier

21.12.2005          Gemeinderat berät über Neubau des Clubhauses

oder Verlegung des gesamten Sportplatzes zum Schengenlyzeum.

FC Perl ist indifferenter Meinung bzgl. der Verlegung ("Hauptsache neues Clubhaus"). Der Gemeinderat vertagt daraufhin das Thema auf unbestimmte Zeit.

2004                     FC Perl beantragt Sanierung des marode gewordenen Clubheims.

Informationen zur Stellungnahme - Danke für die  116 abgegebenen Exemplare!

05.10.2017:  Der GR nimmt den Entwurf des B-Planes an und beschliesst die öffentliche Auslegung: 20.10. - 20.11.2017

im Rathaus Zimmer 1.07

-> Erlebnisbericht

11. Jan. 2016 in der SZ: macht ein Naturrasen mehr Sinn als ein Kunstrasen?

Ist der Neubau überhaupt  finanziell sinnvoll? Vergleiche:

Hallenneubau vs. Renovierung

Perl hat ein strukturelles Haushaltsproblem, die

SZ berichtete am 25.04.

Medienberichte über die BI

Die erste, ursprüngliche Planung wurde am 06.03.2015 aufgegeben.

Laut SR-Videotext gab es rund 150 Stellungnahmen!

Tatsächlich waren es schlußendlich 243!

Danke an alle die sich engagiert haben. Wir werden berichten wie es weitergeht...